Unsere momentane Situation

Momentan befinden wir uns auf dem Weg zu einem neuen Konzept, da wir, nach unserer momentanen Planung, noch ein paar Dinge testen müssen. Unser Ziel ist es, mit der Lego-Mechanik und handelsüblichen Sensoren, Roboter bauen zu können und in Workshops benutzen können. Dafür benötigen wir zum Anschluss der Motoren an die Lego-Mechanik Teile, die diese verbinden.

Wie wir daraus ableitend weiter vorgehen wollen

Wir haben diese Teile momentan als digitales Modell. Wir wollen sie nun 3D-drucken lassen, um zu testen, wie gut die Modelle sind und um sie korrigieren zu können. Wenn wir mit den Teilen zufrieden sind, wollen wir damit einige Testaufbauten machen. Sollten diese gelingen, erstellen wir eine Bauanleitung, stellen Planungen für unsere neuen Workshops an und drucken weitere Teile, für die Benutzung in den Workshops.

Workshopkonzept

Das neue Workshopkonzept sieht zwei unterschiedliche Ansätze für Ein- und Zweitagesworkshops vor.

Eintages-Workshops

Zwei unterschiedliche Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten nach Wunsch der Teilnehmer:

Schwerpunkt Elektronik

siehe Themen/Elektronik

Schwerpunkt Mechanik

siehe Themen/Robotik

Zweitages-Workshop

Tag 1

  1. Gruppen bilden (Ideal mit 2-3 Teilnehmern pro Kasten)
  2. Python-Grundlagen
  3. Einfacher Stromkreis mit einer LED
  4. Einfachen Stromkreis mit einem Taster
  5. Einführung in den Umgang mit Thonny
  6. Blinklicht
  7. Wechselblinker
  8. Servo-Motoren
  9. DC-Motoren

Tag 2

  1. Kurze wiederholung Vortag
  2. Programmablaufsteuerung
  3. Bauen und Planen Roboter
  4. Roboter bauen

TeckidsWiki: Themen/Mechatronik/Workshopkonzept (last edited 2019-11-13 17:17:01 by mwinter)